Monte Gordo

 

Lange Strände und Pinienwälder

Infos
Verkehr
Historisches

Praia Verde
Altura
Vila Nova de Cacela
Manta Rota

In einer ruhigen Gegend, nicht weit von der spanischen Grenze entfernt und inmitten von lichten Pinienwäldern liegt die letzte Touristenbastion der östlichen Algarve. Das Gebiet ist flach, der breite Sandstrand kilometerlang, schon von weitem erkennt man die Hoteltürme. Monte Gordo wird nur von einer nennenswerten Hauptstraße durchschnitten, die zwischen Strand und Hotels nach Osten bis nach Vila Real führt. In den Nebenstraßen finden sich noch einige Fischerhäuser, ansonsten hat das ehemalige Fischerdorf seinen Charme verloren.

Die Besucher zieht es in Monte Gordo zum feinsandigen Strand, der sich über 10km bis nach Cabanas erstreckt. Der Strand ist bei Erholungssuchenden, Sportlern und Familien gleichermaßen beliebt, mit einer Breite bis zu 150m kommt sich niemand in die Quere. Gerade Surfanfänger kommen hier auf Ihre Kosten. Am Strand sorgen viele Imbißbuden und Snackbars für die Mahlzeit zwischendurch.

Der bei portugiesischen Urlaubern beliebte Ausflugsort ist im Winter verlassen, in der Saison dagegen öffnen viele Restaurants, Pubs und Discos, am Abend das bekannte Spielcasino. Zu den Ausflugszielen in der Umgebung zählen Vila Real de Santo António am Guadiana und die Grenze zu Spanien.

 

 

In der Umgebung

Praia Verde
Man sagt, er sei einer der schönsten Strände der Algarve. Von der E.N.125 aus kommt man durch einen Pinienwald bis zu Parkplätzen oberhalb des Strandes. Der frühere Campingplatz mußte einer modernen Ferienanlage weichen, die sich aber gut in das Grün einbettet. Über Treppen gelangt man die Dünen hinab zum Strand und einem Restaurant.

 

Altura
An der E.N.125 liegt Altura, ca. 4km westlich von Monte Gordo. Vormals war Altura eine größere Ansiedlung landwirtschaftlicher Betriebe. Heute ist die Gegend, die sich von Altura bis zur Küste erstreckt, mehr und mehr durchsetzt mit Apartment- und Ferienanlagen. Trotz den (geringen) Bautätigkeiten wirkt es hier noch immer ruhig. Auch hier gibt es einen Zugang zum flachen Sandstrand.

 

Vila Nova de Cacela
Ein weiterer kleiner Ort westlich von Altura ist Vila Nova de Cacela, in dem alle zwei Wochen samstags ein Markt stattfindet. Hier gibt es auch den einzigen Campingplatz der näheren Umgebung (Camping Caliço, ca. 2,5km nördlich).

 

Manta Rota
Dieser kleine direkt am Strand ist Anlaufstelle für viele Badegäste in der Saison. Ein paar Snackbars und Restaurants liegen in unmittelbarer Nähe des Wasser, der Strand ist wie fast alle Abschnitte dieser Gegend sehr familienfreundlich.

 

Historisches
Nach dem verheerenden Erdbeben in der Mitte des 18. Jahrhunderts sollten auf Geheiß des Minister Marquês de Pombal alle Bewohner Monte Gordos in die neu aufgebaute Stadt Vila Real am Guadiana umgesiedelt werden. Trotz der in der Nachbarstadt verfügbaren moderneren Hafenanlagen, die den Fischern das mühsame Schleppen ihrer Boote am Strand ersparen sollte, verzichteten die Fischer und gingen ins freiwillige Exil nach Spanien. Erst drei Jahre später, nachdem der Marquês selbst verbannt wurde, trauten sich Monte Gordos Einwohner wieder zurück in ihr Heimatdorf.

 

 

Quickinfos

Einwohner

 

ca. 5000

 

Touristenbüro Avenida Marginal
(neben dem Casino)

Tel. 281 - 444 95

 

Busverbindung mehrmals stündlich Busse
nach Vila Real

Busse nach Tavira und Faro

 

Bahnstation in Vila Real (4km östlich) oder
in Vila Nova de Cacela
(ca. 6km nord-westlich)

 

 

 

Seitenanfang

Algarve Live
Info Sites l Links l Literatur l News & Stories
Forum l Impressum l e-mail
Homepage l Seitenanfang
Immobilien l Rent-a-Car l Kleinanzeigen

Travelguide
Infos & Tipps l Orte l Ausgehen l Hotels l Freizeit l Business

© 1999-2008 Lange media & travel