Algarve Live

Algarve Live Algarve LiveUrlaub buchen
 ALGARVE LIVE FERIENHÄUSER & APARTMENTSUNSERE KUNDENTRAVELMIETWAGENFAHRRÄDERNEWS
 LAND & LEUTE
 Willkommen
 Infos & Tipps
 Geschichte
 Sprache
 Kulinarisches
 Ebbe & Flut
 REISEINFOS
 Orte und Karte
 Lissabon
 Ausgehen
 Unterkünfte
 Freizeit & Strände
 Literaturtipps
 BUSINESS
 Unsere Kunden
 Adressen von A-Z
 Immobilien
 URLAUB
 Algarve Travel
 Pauschalreisen
 Lastminute
 Flüge
 Hotels & Co.
 Ferienhäuser
 Mietwagen
 Fahrräder
 Motorräder
 Flughafentransfer
 MY ALGARVE
 Shop
 Bilder Galerie
 Grußkarten
 Spiele
 Links
 PortugalForum
 NEWS & EVENTS
 Aktuelle News
 Home
 Impressum
 Kontakt
Algarve Fotos und Bilder-Galerie
Schnäppchen Reisen jetzt buchen...
 ALGARVE ZUM LESEN


Algarve Merian

Algarve
Merian
Reiseführer
Franz Lenze, Nina Kolle

jetzt bestellen...





Katerchen Sternfänger
Algarve Roman
João Gatinho

jetzt bestellen...
 

CarDelMar - Ich fahr' im Urlaub!

 

Donnerstag - 31.03.2011 - Politik & Wirtschaft

Maut A22 - Stopp der Arbeiten
Einstellung Baumaßnahmen der lässt Gegner hoffen

Nach langen Monaten der mehr oder weniger stillen Proteste gegen die noch länger geplante und diskutierte Einführung einer Maut für die Algarveautobahn A22 war es dann am Samstag, den 19.März endlich soweit: ein nie gekannter Strom von Fahrzeugen übernahm die Kontrolle der Autobahn.

Nach Angaben der Comissão de Utentes da A22 („A22 Benutzerkommission“) waren mehr als 8000 Personen in über 1000 Fahrzeugen, PKW und LKW, auf dem Asphalt unterwegs, unterstützt von 100 Motorradfahrer des Moto Clube Faro. Von allen Seiten strömten die Fahrer auf das Objekt der Streitigkeiten zwischen Algarve-Anwohnern und Politikern, um schließlich am späten Nachmittag per Autokorso ihrem Unmut Luft zu machen.

Nach gestrigen Zeitungsberichten haben die Protestler mit ihrer Aktion ein Teilziel erreicht: so verkündete die portugiesische Regierung, dass die Einführung der Maut an bestimmten Strecken, zu denen auch die A22 (Via do Infante) gehört, bis auf weiteres aussetzen wird. Eine genauere Begründung dieser Entscheidung gab das Innenministerium nicht an. Für die Gegner der Maut ist dieser Stopp reine Wahltaktik im Hinblick auf die im Frühsommer geplanten Neuwahlen. Man muss den Verantwortlichen zugute halten, dass sie nach dem Rücktritt der Regierung in der letzten Woche im Augenblick „kopflos“ sind und zu einer so sensiblen Entscheidung kaum fähig sind.



Indes bemerkten Reisende auf der Autobahn A22 in den letzten Wochen, dass ein Einhalten des geplanten Starttermins immer schwieriger zu realisieren war. Noch am letzten Wochenende standen an den zukünftigen Ablesestationen ausschließlich die Stahlbrücken, entlang der Via do Infante verlegten Arbeiter noch vor wenigen Tagen die ersten Kabel für die Steuerung des Mautsystems – von einem „emsigen“ Arbeiten konnte bis dato nicht die Rede sein.

Die A22 mit einer Maut zu besteuern erscheint uns Mitteleuropäern, die die Autobahnen der Ballungszentren kostenlos befahren dürfen, ohnehin als fragwürdiges Mittel zur Kostendeckung, stellen doch vor allem die vierspurig ausgebauten Autobahnen die Lebensader eines Ballungszentrums dar, wie es die Algarve zwischen Tavira und Lagos sicherlich ist. Auch wenn die A22 immer noch nicht so stark befahren wird, wie es sich die Betreiber erhofft hatten, hat die Zahl der Benutzer doch zugenommen.

Angesichts des EU-Rettungsschirms und den damit verbundenen drastischen Sparmaßnahmen, die das Land und seine Bewohner treffen werden, wird sich Portugal unserer Meinung nach jede noch so geringe Einnahmequelle sichern, um das Land aus der Schuldenkrise zu bringen, so dass in absehbarer Zeit an einer Maut nicht herumzukommen sein wird.

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Dienstag - 29.03.2011 - Algarve Regional

Blaue Flagge 2011 - Ausblick
Strandliebhaber voller Optimismus

Alcoutim, das sich im letzten Jahr mit dem Flussstrand Pego Fundo wegen verminderter Wasserqualität nicht an der Vergabe der Blauen Flagge (Banda Azul) beteilligt hatte, bewirbt sich in diesem Jahr nach einer Änderung der Teilnahmebedingungen wieder um die Auszeichnung. Auch für die übrige Algarve ist zu erwarten, dass Strandliebhaber in diesem Jahr wieder weitgehend ungetrübte Badefreuden erwarten können, sofern die Zuteilungen der Blauen Flagge ähnlich positiv wie in den letzten Jahren für die Algarve verlaufen.

Nach der im letzten Mai von José Archer, dem Präsidenten der Kommission der Europäischen Blauen Flagge (ABAE), vorgestellten offiziellen Liste hatten die Gemeinden der südportugiesischen Küste allen Grund zur Freude, als sie 2010 mit 69 Strände ausgezeichnet worden sind. 15 mehr als noch 2009, die höchste Anzahl in der Region überhaupt.



Darunter erhielt Albufeira mit 19 Auszeichnungen die meisten blauen Flaggen, was den Bürgermeister der Stadt, Desiderio Silva mit Stolz erfüllte: "Diese Auszeichnungen sind eine große Genugtuung für alle Beteiligten, die das ganze Jahr über hart arbeiten,“ sagte er im letzten Jahr, „um sichere, gesunde und benutzerfreundliche Stränden zu gewährleisten. Die Blaue Flagge ist ein Grund, die Strände Albufeiras in diesem Jahr allen Liebhabern von Sonne, Sand und Meer zu empfehlen.“ Unter den Neuzugängen für Albufeira waren Galé West (der östliche Abschnitt der Praia Grande zwischen Armãço de Pêra und Galé) und Arrifes.

Der Hauptgrund für die letztjährige Auszeichnungszunahme war allerdings nicht allein Albufeiras gutes Abschneiden, sondern die nach Jahren erstmals wieder erfolgte Teilnahme des Bezirks Vila do Bispo mit neun Stränden, die allesamt die Trophäe erhielten.

Für die Algarve ergab sich 2010 folgendes Ergebnis:
Albufeira: 19
Aljezur: 2
Faro: 4
Lagoa: 4
Lagos: 6
Loulé: 7
Olhão: 3
Portimão: 5
Silves: 2
Tavira: 4
Vila do Bispo: 9
Vila Real de Santo António: 4

Auch die vier bekannten Marinas Lagos, Portimão, Albufeira und Vilamoura erfüllten die Kriterien der ABAE für Yachthäfen und kommen in den Genuss der Auszeichnung.

Im übrigen Portugal erhielt die Region Nord 56 Blaue Flaggen, was ein Anstieg von 13 gegenüber dem Vorjahr bedeutete. Bei 7 Neuzugängen ein Beleg dafür, dass bei sechs Stränden im Norden die Qualität angestiegen ist. Mittelportugal konnte die Zahl um einen Strand auf 19 erhöhen, im Alentejo wurden 2 zusätzliche und insgesamt 23 Blaue Flaggen vergeben. Die Azoren erhielten 28, Madeira 16 der Qualitätsauszeichnungen.


Link: Alle Strände der Algarve
Link: Banda Azul - Blaue Flagge 2010

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Montag - 28.03.2011 - Kultur Allgemein

Guimarães 2012 Kulturhauptstadt Europas
Die Geburtsstätte Portugals engagiert sich kulturell

Nach Lissabon 1994 und Porto im letzten Jahr ist 2011 die Stadt Guimarães in Portugal Kulturhauptstadt Europas. Ab Januar 2012 bilden die Bewohner der nordportugiesischen Stadt Guimarães den Mittelpunkt des Geschehens in der Kulturhauptstadt, wobei sie innerhalb von vier kulturellen Bereichen mit internationalen Künstlern zusammenarbeiten werden.

Gemeinschaft, Denken, Künste und Stadt, dies sind die Überschriften für verschiedene kulturelle Projekte, die den Weg der Stadt aus der Gründungszeit Portugals bis hin zur modernen Stadt mit 52.000 Einwohnern aufzeigen. Mit dem Literaturnobelpreisträger Mario Vargas Llosa oder dem englische Theaterregisseur Peter Brook wurden die ersten renommierten Paten für die Mitgestaltung gewonnen.

Hier im Norden wurde Portugal gegründet, sagen die Historiker. Braga, Barcelos und Guimarães bilden den geschichtsträchtigen Kern aller Geschichten über den Grafen von Portucale, der sich hier im Jahre 1140 zum ersten König Portugals ausriefen lief, und von wo aus die Reconquista, die Wiedereroberung des Landes und Befreiung von den maurischen Eroberern, begonnen hatte.


Link: Offizielle Homepage Guimarães 2012
Link: Lesenswert: Der Norden Portugals

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Donnerstag - 24.02.2011 - Algarve Regional

Verkehrsunfälle versus A22-Maut
Maut an der A22 kurz vor der Einführung

Die Zahl der tödlich Verunglückten auf der E.N.125, die den Westen der Algarve mit der spanischen Grenze verbindet, ist allein in den ersten fünf Wochen des Jahres um weitere acht Opfer gestiegen.



Genau diese Todesopfer sind es, die die Comissão de Utentes da A22 („A22 Benutzerkommission“) wieder einmal deutlich machen lässt, dass die Nationalstraße 125 keine Alternative zur A22 sein kann. Der E.N.125-Verkehr wird wieder zunehmen, riefen Sprecher auf einem Gesprächsforum zur Einführung der A22-Maut am letzten Samstag in Loulé einmal mehr aus. Wenn die Mautstellen wie geplant ab dem 15.April 2011 erst einmal in Betrieb sind, werde die Zahl der Todesopfer zwangsläufig steigen.

Als Antwort der Behörden erfährt die E.N.125 derweil Sanierungsarbeiten mit dem Ziel, ihre verkehrstechnischen Bedingungen zu verbessern. Nutzlos, so João Vasconcelos, Mitglied der Algarve-Partei BE („Bloco de Esquerda“) und Gründungsmitglied der Benutzerkommission, die 125 werde nicht in der Lage sein, einen größeren Verkehrsfluss als heute schon zu bewältigen.

In der Zwischenzeit verkündete Macário Correia, Präsident der Comunidade Intermunicipal do Algarve („AMAL“, ein Kommunenverband bestehend aus 16 Gemeinden der Algarve), dass mit den ersten Arbeiten für die geplanten Mautstellen an zehn Stellen der A22 begonnen worden ist, als Beispiel wurden in der örtlichen Presse die Anschlussstellen von Tavira und Olhão genannt, wobei aber in Einzelfällen noch nicht genau feststünde, wo genau die Mauteinrichtungen platziert werden sollen.

Die AMAL kritisiert, dass die Sanierungsarbeiten an der E.N.125 noch nicht abgeschlossen seien und die angekündigten Gespräche der Behörden noch nicht haben stattfinden können.

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Mittwoch - 23.02.2011 - Algarve Regional

Straßenkarneval an der Algarve
Loulé lockt mit drei Tagen Frohsinn

Bilder wie am Rhein - wenn in der nächsten Woche in Deutschland der Karneval beginnt, sind auch die portugiesischen Karnevalisten an der Algarve voller Elan dabei, ihren Kostümen und Umzugswagen den letzten Schliff zu verpassen.

Allen voran lockt Loulé als regionale Karnevalshochburg seit über 100 Jahren die Narren an. Mit farbenprächtigen Straßenumzügen und brasilianischem Flair begeistert wieder einmal der "Carnaval Louletano"!

Karneval 2011 findet in Loulé entlang der Avenida José da Costa Mealha im Herzen der Stadt statt, die Umzüge mit bis zu 14 Wagen mit Motiven aus der Politik und des öffentlichen Lebens beginnen um 15 Uhr. Der Eintritt beträgt 2 EUR, die Gewinne aus dem Straßenkarneval werden dem Bau eines Altersheims zugute kommen.

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Sonntag - 20.02.2011 - Stories & Reportagen

Alle Jahre wieder: Die Mandelblüte
Wenn der Frühling die Algarve erreicht

Die Monate von Januar bis März sind für einen Aufenthalt
an der Algarve sehr zu empfehlen. Frühlingshafte Temperaturen mit viel Sonnenschein sorgen für eine unvergleichliche Farbenpracht, während in nördlicheren Gefilden noch tristes Grau vorherrscht. Kontrastreich auch der Anblick der vielen sommerlich bekleideten Touristen im Gegensatz zu den Ansässigen in ihrer warmen Kleidung.



Ein ganz besonderes Naturschauspiel ereignet sich in den letzten Januarwochen, wenn die vielen Mandelbäumen ihre weiß-rosa Blütenpracht zeigen und die Landschaft wie unter Schnee begraben zu sein scheint.

Ein romantisches Märchen, denn nach einer maurischen Legende gibt es eine ganz einfache Erklärung für die Blütenpracht:

"...ein schöner junger Prinz aus Arabien liebte eine Prinzessin aus den Bergen des Hohen Atlas in Nordafrika. Sie lebten in einer herrlichen Residenz an der Algarve, und waren beide sehr glücklich miteinander. Doch jeden Winter verfiel die Prinzessin in Melancholie, denn es fehlte ihr der Schnee, den sie aus ihren heimischen Bergen kannte.



Der verliebte Prinz suchte nach einer Lösung und fand sie - in den Mandelbäumen. Zu Tausenden ließ er sie anpflanzen, und schon nach einem weiteren Winter entfaltete kurz nach Jahresanfang die herrliche Mandelblüte. Und die Algarve erstrahlte weiß wie die schneebedeckten Berge in der Heimat der Prinzessin..."

Dies ist nur eine Variante der an der Algarve in vielen Versionen bekannten Geschichte über die Gründe für
die vielen blühenden Mandelbäume.



 

Mehr News in dieser Kategorie

von Ingo


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Dienstag - 15.02.2011 - Algarve Regional

Algarve Spa Week 2011
Sauna und Beauty für alle zum halben Preis

Noch vor Beginn der Saison haben sich 10 der besten 5-Sterne-Hotels mit einem außergewöhnlichen Angebot zusammengeschlossen: In der Zeit vom 5. bis zum 12. März ist der Besuch der Spa-Einrichtungen der Hotelanlagen zum halben Preis möglich.

Nach der erfolgreichen Akzeptanz durch das Publikum in den letzten zwei Jahren kommen auch 2011 nicht nur Hotelgäste, sondern auch Tagesbesucher in dieser Woche in den kostengünstigen Genuss verschiedenster Anwendungen in den Thermen und Schönheitsstudios der Hotels.

Zu einer Reservierung per Telefon oder online beim Wunschhotel wird geraten, wobei schon vor dem Besuch Therapeuten zur Verfügung stehen, um Fragen der Gäste nach speziellen Behandlungen und den optimalen Methoden zu beantworten.

Vom Abendessen danach bis zur spontanen Übernachtung können alle übrigen Annehmlichkeiten der jeweiligen Hotels selbstverständlich hinzugebucht werden. Vergünstigte Angebote gibt es für diejenigen, die sich entschließen, länger als eine Nacht zu bleiben.

Die Hotels der Spa-Woche Algarve:

Hilton - Vilamoura
The Lake - Vilamoura
Santa Eulália - Albufeira
Real Marina - Olhão
Vila Vita Parc - Armação de Pêra/Porches
Quinta do Lago - Almancil
Crowne Plaza - Vilamoura
Vila Monte - Moncarapacho
Tivoli Marina - Vilamoura
Tivoli Victoria – Vilamoura





Link: Algarve Spa Week 2011
Link: Algarve Hotels bei Booking.com
Link: Algarve Hotels online buchen

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Freitag - 11.02.2011 - Travel News

Ägyptenkrise beeinflusst Algarve-Tourismus
Algarve rechnet mit mehr Besuchern aufgrund der Nordafrikakrise

Niemand wird den Menschen an der Algarve nachsagen können, sie würden gerne von der so plötzlich eingetretenen Not der Hotel- und Gastronomiebetriebe in Tunesien und Ägypten profitieren wollen. Eher entfaltet sich im Süden Portugals ein leichtes Gefühl der Hoffnung, wenn der Blick auf die schon jetzt leicht gestiegenen Anfragen aus Mitteleuropa, vor allem Deutschland, fällt.

Nicht nur das nun von „Control Risks“ in London veröffentliche Papier zur Einschätzung der weltweiten Lage für Geschäftsleute auf Reisen im Ausland lässt die Anfragen bei Hotels und Anlagen im westlichen Mittelmeerraum, in Portugal und auf den Kanaren steigen, die täglichen Fernsehbilder aus Ägypten führen derzeit zu einer hohen Zahl von Umbuchungen.

Verdenken kann es den Urlaubern niemand, wo doch die Lage in Ägypten als hochaktuell gefährlich und die Situation in Tunesien zumindest als nicht endgültig geklärt einzuschätzen ist. Es mangele ihnen an Sicherheit, gaben Reisebürokunden in Düsseldorf und Essen bei Umfragen zur Antwort. Solange es nicht klar sei, ob der Rückflug auch angetreten werden könne oder Übergriffe durch Militär oder Unruhestiftern verhindert werden würden, stünden vor allem arabische Länder nicht auf der Wunschliste der Reisenden.

Die Algarve mit ihrem spätestens ab Mitte-Ende April angenehm warmen Klima, ihren beeindruckenden Küstenabschnitten und dem naturbelassenen Hinterland stellt eine sehr gute Alternative dar, welches die Reisebüroangestellten auch schon empfehlen. Ein Abstecher nach Lissabon, Andalusien – auch mit maurischer Vergangenheit – oder sogar nach Marokko ist schnell möglich, und so erstaunt es nicht, wenn die regionale Presse meldet, dass Nuno Aires vom Touristenverband der Algarve (Tursimo do Algarve) schon jetzt von einer angestiegenen Zahl internationaler Anfragen spricht.

Allen Algarve-Besuchern ist zu raten, ihren Reservierungsentschluss schon früh umzusetzen und auch die Nebenbuchungen wie Mietwagen, Flughafentransfer (sofern nicht pauschal abgewickelt) oder Ausflüge zu organisieren. Im Sommer 2010 standen gerade, was die Mietwagen betrifft, viele enttäuschte Touristen in Faro am Flughafen und bemühten die Taxifahrer.



Link: Jetzt Reisen buchen
Link: Mietwagen an der Algarve
Link: Ferienhäuser in Südportugal

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Mittwoch - 03.11.2010 - Politik & Wirtschaft

Öffnungszeiten der Supermärkte
Kritik an neuen Öffnungszeiten

Mit der Einführung eines neuen Gesetzes dürfen Supermärkte in der Region seit Ende Oktober an Sonn- und Feiertagen bis Mitternacht geöffnet haben. Der Gesetzgeber verspricht sich die Schaffung von Hunderten neuer Arbeitsplätze an der Algarve.

Doch die Behörden behalten sich in Einzelfällen das Recht auf Restriktionen vor, wenn es um Fragen der Sicherheit geht, die Erhaltung der Lebensqualität oder die Beeinflussung bestimmten Handels geht. Grundsätzlich gilt die neue Regelung für alle „Hypermercados“ mit einer Fläche ab 2.000qm.

Einschränkend wirkt sich aus, dass die neue Regelung erst ab „Hypermercados“ mit einer Fläche von mehr als 2.000 qm gilt, des Weiteren behalten sich die Behörden die Möglichkeit vor, in besonderen Fällen einzugreifen

Wie in Deutschland sorgt auch an der Algarve die Änderung der Öffnungszeiten für Entrüstung und auch Beifall, so sehen die einen die Mehreinkünfte der Supermarktangestellten und die liberaleren Einkaufsmöglichkeiten im Vordergrund, andere sehen die Freizeit der Arbeiter gefährdet und verweisen auf „genügend Tage in der Woche“, an denen Einkäufe gemacht werden können. Aus deutschen Landen ist bekannt, dass die Innenstädte an verkaufsoffenen Sonntagen oft regelrecht überrannt werden - ebenso treibt es die Portugiesen an freien Tagen in die Supermärkte. Dieser Run auf die kollektive Shoppingtour hat uns in den letzten Jahren immer wieder zu der Frage veranlasst, ob die arbeitenden Bürger nichts anderes mit ihrer Freizeit anzufangen wüssten.

Ernstere Töne auch an der Algarve: die neuen Zeiten seien ein reines Kommerzsymbol und sorgten ausschließlich für mehr Geld in den Kassen der großen Supermarkt-Ketten, bei gleichzeitiger Zahlung von Billig-Löhnen. Geld, dass von nun an allein in den Supermärkten, die im Gegensatz zu vielen deutschen Supermärkten nicht nur Lebensmittel, sondern nahezu alles bieten, ausgegeben werden wird und nicht etwa dem portugiesischen Handwerk oder den kleinen Geschäften zugute kommt. Dass hierdurch die allseits bekannten Probleme der Boutiquen, Bücherläden, Tante-Emma- und Kunsthandwerksläden größer werden und die Schließungen zunehmen werden, ist nicht von der Hand zu weisen. Auch João Rosado, Vorsitzender des Einzelhandelsverbandes der Region, äußerte sich der Presse gegenüber mit ähnlichen Worten.

Senhor Rosadas Meinung, dass diese Praxis europaweit nicht allgemein üblich ist, teilen wir allerdings nur bedingt, gibt es doch genug Bestrebungen auch in Mitteleuropa, das Beschäftigungsverbot im Handel an Sonntagen aufzuweichen und hat mit erwähnten Verkaufssonntagen Einzug in die Praxis gefunden. Und so wie es die in den letzten Jahren im Zuge der Expansion der Giga- und Hypermärkte Praxis zeigt, werden keine weiteren Jobs geschaffen werden, sondern vielmehr der arbeitslose Ladenbesitzer zukünftig als Angestellter einer Supermarktkette tätig sein.

Tipp der Redaktion: Abseits der Supermärkte (die sicherlich für alle Ferienhausurlauber eine wichtige Einkaufsquelle darstellen), bietet die gesamte Algarve eine Vielfalt von Ausflugs- und Entspannungsmöglichkeiten: unzählige Strände locken, sportliche Aktivitäten, Mussen, Ausflüge in die Natur, und und und...

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

 

Dienstag - 12.10.2010 - Algarve Regional

In Tavira und Umgebung
Die Stadt der Kirchen ist einen Besuch wert

Der erste Blick der Touristen fällt beim Anschauen einer Karte der Algarve nicht auf Tavira: Faro und der Flughafen sind die ersten Ziele, die Buchten natürlich auch, und wer nicht gerade Monte Gordo oder Manta Rota gebucht hat, könnte Tavira im Vergleich zu Albufeira oder Vilamoura schnell übersehen.



Dabei ist Tavira einen Besuch wert, und nicht nur Kirchenliebhaber werden das Städtchen am Rio Gilão und seine Umgebung schätzen lernen. Tavira ist eine der ältesten Städte der Algarve und bleibt auch in den Monaten der Hochsaison recht ruhig. Man erreicht es von Faro oder Olhão aus kommend über die Autobahn A22/IP1 oder über die E.N.125. Tavira ist bekannt für seine mindestens 15 Kirchen und 6 Kloster, von denen die meisten aus dem 16. Jahrhundert stammen. ...

Lesen Sie mehr in unseren Ortsbeschreibungen: Tavira und Umgebung


Link: Tavira - der Ort
Link: Tavira - Bildergalerie
Link: Tavira - Ferienhäuser & Apartments

 

Mehr News in dieser Kategorie

von Algarve Live


Druckversion anzeigen  Diese News weiterleiten

 

 

Seiten (15): 1 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 11 ...
 
 
LGARVE LIVE NEWS
Kategorie auswählen
 

Kategorie


 

 

 


ALGARVE LIVE NEWS

News-Suche

Suchbegriff(e)


Kategorie


Suchen im
Titel
Text
beiden

UND-Verknüpfung
ODER-Verknüpfung

 

 

 

 

WEB//NEWS Newsmanagement - © by Stylemotion.de
 NEWS & EVENTS
 Alle News
 News suchen
 Eigenen Beitrag senden
 
 
 NEWS ARCHIV (ab 2003)
 Januar 2003 - heute
Park in Aljezur
 NEWS & EVENTS
 Literatur
 Kultur
 Algarve Regional
 
 UNSERE KUNDEN & PARTNER
 
 Eine Algarve Live Info Site
 präsentiert Ihr Unternehmen
 an der Algarve günstig und
 erfolgreich im Internet!
 DIE ALGARVE MIT DEM AUTO
 Mietwagenangebote z.B. Gruppe A mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung nur 125,-für die
 Algarve und
 Lissabon
 ab 70 EUR
 

Flughafentransfer Faro - Algarve Live Airport Service

Hotels an der Algarve bei Booking.com buchen

 FILM-TIPP
 Algarve Fly DVD
 Film & Fotoshow
 nur EUR 14,90
 (inkl. Versandkosten)


Demo ansehen...

jetzt bestellen...

 


 FLUGHAFEN FARO
ANKÜNFTE / ABFLÜGE
Flughafen Faro
 RADIOSENDER
 Radiosender Portugals Live Web-Streams der
 portugiesischen Radiosender
 KUNDENSEITEN
 Ihre Werbung im Internet?
 Mit einer Info Site bei
 Algarve Live
kein Problem!

 STÄDTE
 Reiseführer für alle wichtigen
 Orte der Algarve

 Besuchen Sie...
 

Algarve Live Ausflugstipps
 WETTER

 

 

 

SEITENANFANG
FERIENHÄUSER & APARTMENTSUNSERE KUNDENTRAVELMIETWAGENFAHRRÄDERNEWS
HOMEIMPRESSUM
 


© 1999-2016 Lange media & travel

 

 

 NETWORK
Bookmark bei: Facebook Grenzenlose Hundehilfe
DUSFOR - United Skate Nations Düsseldorfer Rollnacht - Inline Skaten KISS - Kasseler Inline Skate Session Roller Clube Lagos