Algarve Live

Algarve Live Algarve LiveUrlaub buchen
 ALGARVE LIVE FERIENHÄUSER & APARTMENTSUNSERE KUNDENTRAVELMIETWAGENFAHRRÄDERNEWS
 LAND & LEUTE
 Willkommen
 Infos & Tipps
 Geschichte
 Sprache
 Kulinarisches
 Ebbe & Flut
 REISEINFOS
 Orte und Karte
 Lissabon
 Ausgehen
 Unterkünfte
 Freizeit & Strände
 Literaturtipps
 BUSINESS
 Unsere Kunden
 Adressen von A-Z
 Immobilien
 URLAUB
 Algarve Travel
 Pauschalreisen
 Lastminute
 Flüge
 Hotels & Co.
 Ferienhäuser
 Mietwagen
 Fahrräder
 Motorräder
 Flughafentransfer
 MY ALGARVE
 Shop
 Bilder Galerie
 Grußkarten
 Spiele
 Links
 PortugalForum
 NEWS & EVENTS
 Aktuelle News
 Home
 Impressum
 Kontakt
Algarve Fotos und Bilder-Galerie
Schnäppchen Reisen jetzt buchen...
 ALGARVE ZUM LESEN


Algarve Merian

Algarve
Merian
Reiseführer
Franz Lenze, Nina Kolle

jetzt bestellen...





Katerchen Sternfänger
Algarve Roman
João Gatinho

jetzt bestellen...
 

CarDelMar - Ich fahr' im Urlaub!

 
ALGARVE LIVE ORTE
Guimarães, Barcelos, Braga: Geburtsstätte
Portugals

Die Geburtsstätte Portugals, das ist nördlichste Region des Landes, an der Grenze zum spanischen Galizien. „Aqui nasceu Portugal“ – hier wurde Portugal geboren, sind sich Historiker einig. Und in Barcelos soll sich der Legende nach jene Geschichte zugetragen haben, mit der der berühmte portugiesische Hahn seine Berühmtheit erlangte. Dieser buntbemalte Hahn aus Ton mit zwei roten Herzen und vielen filigranen Mustern auf jeder Seite gilt heute als Wahrzeichen Portugals. Es gibt keinen Souvenirladen zwischen Viana do Castelo im Norden und Faro in der Algarve, der nicht den „Galo“ in seinem Sortiment führt.


Der portugiesische "Galo"

 

Das größte und vielfältigste Angebot jenes berühmten Federviehs findet man zweifellos dort, wo der portugiesische Hahn seinen Ursprung genommen hat: in Barcelos in der nordportugiesischen Region Minho. Jeden Donnerstag findet hier einer der größten Wochenmärkte des Landes statt und kaum ein auswärtiger Besucher verlässt die „Feira“, ohne einen „Galo“ gekauft zu haben.

Ein junger Mann, nach einer anderen Version der Legende ein Pilger, wurde im ausklingenden Mittelalter unschuldig eines Verbrechens angeklagt und sollte gehenkt werden. Auf dem Weg zum Galgen und angesichts einer üppigen, mit Geflügel bestückten Festtafel des Richters soll der Delinquent gerufen haben: „So wahr ich unschuldig bin, so wahr wird dieser Hahn sich erheben und anfangen zu krähen!“ Der Galo krähte, und die Hinrichtung fiel aus. Ein unbekannter Künstler des 15. Jahrhunderts hat diese Geschichte in ein steinernes Wegkreuz gemeißelt, es ist heute im archäologischen Museum der Stadt zu sehen.

Neben den Hähnen gibt es auf dem größten, buntesten und lebendigsten portugiesischen Wochenmarkt, dessen Ursprünge auf einen alten Bauernmarkt zurückgehen, auch zahlreiche andere Tonfiguren und Darstellungen regionaler Handwerker und Künstler zu bewundern. Viele von ihnen fühlen sich der „Schule“ von Rosa Ramalho verbunden, deren ungeschönte Tonplastiken zum Beispiel Bauern bei der Arbeit, aber auch Heilige, Mönche und feine Herrschaften zeigen. Eine Figur mit dem Zeichen „RR“ (für Rosa Ramalho – sie starb 1977) zu besitzen, gilt in Portugal als Glücksfall.


Blick auf Barcelos

 

Der Markt von Barcelos erfordert Kondition und zum Teil auch Verhandlungsgeschick. Vor allem Touristen sollten nicht den erstbesten Preis akzeptieren und sich auch nicht durch gelegentliche Beschimpfungen der Marktfrau irritieren lassen. Das gehört hier alles zum Geschäft. Um die schier endlosen Reihen der Stände mit Lebensmitteln und Kleinvieh, Waren des täglichen Bedarfs und vor allem Textilien und Schuhen aller Art zu durchstreifen, muss man schon etwas Zeit mitbringen. Töpfer, Schreiner, Korbflechter und andere Handwerker bieten ihre Erzeugnisse ebenso feil wie die vor allem im Norden Portugals beheimateten Zinngießer – für Sammler eine Fundgrube.

Pflaster- und Kaufmüde finden rund um das Marktareal zahlreiche kleine Restaurants und Weinkneipen, oft von Wirten aus dem benachbarten spanischen Galicien betrieben, wo man eine dem Portugiesischen ähnliche Sprache spricht. In diesen „Tascas de Galego“ ist die stets offene Tür auch die einzige Tageslichtquelle. Im Inneren stehen große Weinfässer, aus denen nicht nur das Glas für den Gast sondern auch die Flasche für den Nachbarn gefüllt wird.

Nur wenige Kilometer von Barcelos entfernt befindet sich Braga, das religiöse Zentrum Portugals. Im portugiesischen Volksmund heißt es: „Porto arbeitet, Braga betet, Coimbra singt und Lissabon gibt aus.“ Die Fahrt zur Bischofsstadt, die schon zur Römerzeit als Baracara Augusta Verwaltungszentrum und Kreuzungspunkt wichtiger Handelsstrassen war, führt durch eine üppig grüne Gartenlandschaft. Sie trug der Region den Beinamen „Minho verde“ (grünes Minho) ein. Die einzelnen Flurstücke sind hier durch jahrhundertlange Erbteilung oft winzig klein. Als Begrenzung dienen Steinmauern oder Pergolen, an denen sich Weinreben ranken. Hier ist die Heimat jenes spritzigen, jungen, schwach alkoholhaltigen Weines, der seinen Siegeszug durch Europa längst angetreten hat: „vinho verde“ (grüner Wien). Seine besten Sorten, wie der Alvarinho, haben einen Stammplatz auf den Weinkarten guter Restaurants.

Am Rande von Braga erhebt sich auf einem knapp 600 Meter hohen Hügel eines der beliebtesten Pilgerziele Portugals, die barocke Wallfahrtskirche „Bom Jesus do Monte“. Über eine terrassenförmig unterbrochene Prunktreppe führen 500 Stufen auf einer Art Himmelsleiter zum „Lieben Jesus vom Berg“. Die statuettengeschmückte Treppenanlage aus dem 18. Jahrhundert, von manchen Pilgern auf Knien erklommen, gehört zu den schönsten Aufstiegen im Land. Es existieren auch ein, als technisches Denkmal sehenswerter wasserbetriebener Aufzug und eine kurvenreiche, oft verstopfte Strasse auf den Berg, von wo sich ein herrlicher Blick auf den Minho ergibt, eine Landschaft, die zu jeder Jahreszeit Anmut und Lieblichkeit ausstrahlt. In der Stadt Braga selbst, deren alter Kern mehr als 30 Kirchen und Paläste aufweist, dominiert die ursprünglich romantische Kathedrale. In ihrer Königskapelle (Capela dos Reis) aus dem 14. Jahrhundert befindet sich das Grab von Heinrich von Burgund und dessen Gemahlin. Sie sind die Eltern von Afonso Henriques, dem ersten König Portugals. Sein Geburtsort Guimarães (um 1110), rund 20 Kilometer von Braga entfernt, wird als Wiege von Portugal bezeichnet. Am 27 Meter hohen Wehrturm „Torre de Menagem“ steht in großen Lettern „Aqui nasceu Portugal“ (hier wurde Portugal geboren).

In Guimarães erklärte sich der Graf von Portucale 1140 zum König und machte die Siedlung zu Füßen der Burg zur ersten Hauptstadt. Die älteste Nation Europas war geboren. Es dauerte dann noch einmal gut 100 Jahre, bis auch die letzen Mauern im Rahmen der „Reconquista“, der christlichen Rückeroberung, von portugiesischem Boden vertrieben waren. Zum Vergleich: In Spanien war das erst im 16. Jahrhundert der Fall.

In Portugals Norden stößt man auf Schritt und Tritt auf die Zeugen einer bewegten Vergangenheit, die bis in kelto-iberische Zeiten (800 vor Christi) und noch viel weiter zurückreicht, wie steinzeitliche Höhlenmalereien beweisen. Das heutige Minho, das Land zwischen den Flüssen Douro und Minho, dort, wo „der Wein wie Unkraut wächst“, präsentiert sich als farbenfroher Flickenteppich, in dem das Grün in all seinen Schattierungen dominiert. Hängende Weingärten, stolze Herrensitze, sanfte Hügel und raue Berge, tiefe Religiosität und überschäumende Lebensfreude, das ist der Minho. Und um die „Minhotos“, die Menscher der Region richtig kennen zu lernen, muss man ihre Volksfeste und Märkte besuchen, in ihren Tascas regionale Gerichte, wie „Rojões de porco“ (gewürfeltes, mariniertes Schweinefleisch) kosten und natürlich „vinho verde“ trinken.

 

 

 

 ORTE
 Lissabon
 Porto
 Barcelos
Lissabon by night - Rossio
 NEWS & EVENTS
 Literatur
 Kultur
 Algarve Regional
 
 UNSERE KUNDEN & PARTNER
 
 Eine Algarve Live Info Site
 präsentiert Ihr Unternehmen
 an der Algarve günstig und
 erfolgreich im Internet!
 DIE ALGARVE MIT DEM AUTO
 Mietwagenangebote z.B. Gruppe A mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung nur 125,-für die
 Algarve und
 Lissabon
 ab 70 EUR
 

Flughafentransfer Faro - Algarve Live Airport Service

Hotels an der Algarve bei Booking.com buchen

 FILM-TIPP
 Algarve Fly DVD
 Film & Fotoshow
 nur EUR 14,90
 (inkl. Versandkosten)


Demo ansehen...

jetzt bestellen...

 


 FLUGHAFEN FARO
ANKÜNFTE / ABFLÜGE
Flughafen Faro
 RADIOSENDER
 Radiosender Portugals Live Web-Streams der
 portugiesischen Radiosender
 KUNDENSEITEN
 Ihre Werbung im Internet?
 Mit einer Info Site bei
 Algarve Live
kein Problem!

 STÄDTE
 Reiseführer für alle wichtigen
 Orte der Algarve

 Besuchen Sie...
 

Algarve Live Ausflugstipps
 WETTER

 

 

 

SEITENANFANG
FERIENHÄUSER & APARTMENTSUNSERE KUNDENTRAVELMIETWAGENFAHRRÄDERNEWS
HOMEIMPRESSUM
 


© 1999-2016 Lange media & travel

 

 

 NETWORK
Bookmark bei: Facebook Grenzenlose Hundehilfe
DUSFOR - United Skate Nations Düsseldorfer Rollnacht - Inline Skaten KISS - Kasseler Inline Skate Session Roller Clube Lagos