Algarve Live

Algarve Live Algarve LiveUrlaub buchen
 ALGARVE LIVE FERIENHÄUSER & APARTMENTSUNSERE KUNDENTRAVELMIETWAGENFAHRRÄDERNEWS
 LAND & LEUTE
 Willkommen
 Infos & Tipps
 Geschichte
 Sprache
 Kulinarisches
 Ebbe & Flut
 REISEINFOS
 Orte und Karte
 Lissabon
 Ausgehen
 Unterkünfte
 Freizeit & Strände
 Literaturtipps
 BUSINESS
 Unsere Kunden
 Adressen von A-Z
 Immobilien
 URLAUB
 Algarve Travel
 Pauschalreisen
 Lastminute
 Flüge
 Hotels & Co.
 Ferienhäuser
 Mietwagen
 Fahrräder
 Motorräder
 Flughafentransfer
 MY ALGARVE
 Shop
 Bilder Galerie
 Grußkarten
 Spiele
 Links
 PortugalForum
 NEWS & EVENTS
 Aktuelle News
 Home
 Impressum
 Kontakt
Algarve Fotos und Bilder-Galerie
Schnäppchen Reisen jetzt buchen...
 ALGARVE ZUM LESEN


Algarve Merian

Algarve
Merian
Reiseführer
Franz Lenze, Nina Kolle

jetzt bestellen...





Katerchen Sternfänger
Algarve Roman
João Gatinho

jetzt bestellen...
 

CarDelMar - Ich fahr' im Urlaub!

 

ALGARVE LIVE ORTE
An der Grenze zu Spanien: Vila Real

Einer der ersten Orientierungspunkte Vila Reals - richtig heißt es Vila Real de Santo António - ist seine lange Uferpromenade am Guadiana. Mit einem weiten Blick in Richtung Spanien, über den Grenzfluss und seine Mündung hinaus, begrüßt die Stadt dort seine Besucher und verabschiedet sich gleichzeitig die Algarve. Hier in der Avenida da República kommt man an, wenn man den Schildern am Ortseingang gefolgt ist und sich in Richtung Bahnhof, Hafen oder Fähre nach Spanien orientiert hat.


An der Avenida da República

Dreht man dem Yachthafen, dem Fluss und somit Spanien den Rücken zu, so überraschen auf der Altstadtseite die gleichmäßigen Häuserfronten und die dahinter liegende geometrische Gleichmäßigkeit der Viertel und Straßen, die das Zentrum Vila Reals ausmachen. Ein Stadtplan fast wie ein Schachbrett - nach dem Erdbeben von 1755 und der voran gegangenen Sturmflut anfangs des 17.Jahrhunderts beschloss der mächtige Marquês de Pombal im Jahre 1774 die Neuerrichtung des Ortes. Und dies, wie schon in der ebenso vom Erdbeben zerstörten Baixa von Lissabon, am Zeichenbrett. So durchquert man das Zentrum auf fein säuberlich angelegten Parallel- und ihren Querstraßen in einander stark ähnelnden Vierteln, die nur von wenigen Plätzen und besonderen Bauwerken aufgelockert werden.

Weniger geordnet war das Mündungsgebiet des Guadiana in früheren Zeiten, dessen träge dahinfließendes Wasser hier nach über 740 km durch Spanien und Portugal in den Atlantik mündet. Zu beiden Seiten des Flusses, ließen sich schon in Zeiten der Katharer und Römer die ersten Siedler nieder, die sich im Schwemmland zwischen sich immer wieder ändernden Wasserläufen als Fischer und Bauern verdingten. Weitaus wichtiger für Phönizier, Römer und später die Mauren waren Cacela, das heutige Cacela Velha, 15km westlich von Vila Real und das auf den Hügeln im Norden erbaute befestigte Castro Marim.

Dienten die ersten Siedlungen und deren Verteidigungsanlagen früher der Abwehr von Angriffen fremder Eroberer und Piraten, so wurde die Region spätestens seit der Rückeroberung der Algarve von den Mauren und deren Angliederung ans Königreich Portugal vor über 750 Jahren zum Grenzgebiet. Gerade Castro Marim wendete seine Aufmerksamkeit nun auf den lange Zeit geschmähten Nachbarn, das Königreich Spanien, das verschiedene Male sein Interesse an einer Einverleibung Portugals zeigte. 

Nach der Katastrophe vergingen fast 20 Jahre bis zur Wiedergeburt des Ortes, der vor seiner Zerstörung Santo António de Avenilha geheißen hatte, als nunmehr königliche Stadt "Vila Real" de Santo António. In für damalige Verhältnisse raschen fünf Monaten erbaute man auf den Trümmern eines alten Fischerortes eine veritable Grenzstadt, eine politische Geste in Richtung des großen Bruders jenseits des Flusses.

Die Abschottung gegenüber Spanien war über Jahrhunderte bis in die beginnende Moderne nahezu vollkommen, was ein Beispiel aus dem 19. Jahrhundert zeigt. Mit Beginn der Dampfschifffahrt versorgte ein kleines Dampfboot die Städte auf portugiesischer Seite des Flusses und fuhr zweimal wöchentlich vom Atlantik bis nach Mértola im Alentejo. Reisende, die aus Spanien kommend diesen Weg nutzen wollten um sich, wie so viele in der Region lebende Adelige und Wohlhabende, den langen Seeweg bis nach Lissabon zu ersparen, mussten zuerst mit der Fähre nach Vila Real übersetzen, weil das Dampfschiff nicht im Nachbarort Ayamonte auf spanischer Seite hielt.


Blick über den Guadiana, hinten rechts Ayamonte

Der Fährbetrieb mit Ayamonte, der bis in die neunziger Jahre des letzten Jahrhunderts anhielt, brach wenige Jahre nach dem Beitritt Portugals in die EU abrupt auf ein Minimum zusammen, nachdem im Jahre 1991 die von der Staatengemeinschaft zum größten Teil finanzierte Brücke über den Guadiana erstellt worden ist. Sie liegt weiter nördlich und verbindet heute ohne Grenzkontrolle die beiden hier endenden Autobahnen. Viele Algarve-Urlauber und Bewohner haben den so stark verkürzten Weg nach Sevilla schätzen gelernt.


Die Brücke über den Guadiana

Immer noch fahren die Barkassen hinüber nach Ayamonte, doch meist werden sie nur von Fußgängern, Bauern und Händlern mit ihren Karren und Mopeds benutzt. Und von Touristen aus Spanien, die zumeist für einen Nachmittag herkommen, um günstig in Vila Real einzukaufen, denn viele Haushaltswaren, Wäsche und Kleidungsstücke sind billiger als in Spanien. Der Wirtschaftstourismus in die umgekehrte Richtung vollzieht sich hingegen dann doch über die Brücke, über die täglich unzählige Autofahrer die spanischen Tanksäulen ansteuern, um den dort weitaus günstigeren Treibstoff nachzufüllen.


Kulturzentrum Centro Cultural António Aleixo

In Vila Real selbst geht es meist ein bisschen beschaulicher zu. Die Fußgängerzone, die sich von der Praça Marquês de Pombal über mehrere Gassen erstreckt, bietet an einigen Ecken mit ihren oft bis zum Rand gefüllten Geschäften so etwas wie Basarstimmung, vor allem die schattenspendenden Segel westlich des Platzes schaffen eine besondere Atmosphäre. Überschaubar die Anzahl der Bars und Restaurants, doch laden die meisten von ihnen, ebenso wie die Cafés an der Praça Marquês de Pombal, zum Verweilen ein.


Praça Marquês de Pombal

Der dem großen Staatsmann gewidmete Hauptplatz des Ortes strahlt neben seiner Ruhe eine gewisse Würde aus, beherrscht wird er von einem weißen Obelisken in seiner Mitte. Dieser ist dem während des Wiederaufbaus herrschenden König Dom José I gewidmet. Auch die Kirche fand ihren Platz im Zentrum des Ortes, die Pfarrkirche Igreja Matriz wurde an der Nordseite des Karrees errichtet. Der Boden des Platzes ist eine Neuerung aus dem 19. Jahrhundert, als er mit den bekannten Calçadas gepflastert worden ist, die strahlenförmig mit schwarzen und weißen Steinen angelegt sind. Der Platz ist umgeben von Orangen- und Zitronenbäumen, die Cafés am Rand laden zum Verweilen ein. Im Rathaus zeigt das Museum Manuel Cabanas Holzstiche und Druckformen.

 

ALGARVE LIVE ORTE
In der Umgebung Vila Reals

Guadiana
Auf dem Guadiana können Bootstouren gechartert werden, Tagestouren führen z.B. bis nach Alcoutim oder Mértola.

Strand
Wer ans Meer möchte, dem empfehlen wir einen Abstecher gen Westen. Von Monte Gordo (4,5 km) an, der Touristenhochburg der Ostküste, über Altura (9 km) und Manta Rota (12 km) zieht sich kilometerweit der lange breite Sandstrand des Sotaventos in Richtung Westen. Eine Alternative hierzu sind die Strände auf spanischer Seite: Isla Canela (20 km) oder (25 km).

Castro Marim
Nur fünf Kilometer nördlich der Stadt und direkt an Autobahn A22/IP1 liegt Castro Marim mit seinen beiden Befestigungsanlagen. Die Überreste des ersten Bollwerks waren einmal das Castelo Königs Afonso III. aus dem 13Jh., welches möglicherweise maurischen Ursprungs ist. Darin befinden sich die Reste einer kleineren Burg des Christus- oder Tempelritterordens. Innerhalb der Festung erhält man Zugang zu einem Informationsbüro über das nahe Naturschutzgebiet, außerdem gibt es ein kleines Museum für Archäologie und Völkerkunde. Im Castelo findet jedes Jahr am 15. August das Stadtfest Festa da Vila statt. Die zweite Burg ist das Castelo Novo São Sebastião von 1641, die wichtigste Anlage der Umgebung während der Restaurationskriege. In der Umgebung glitzern die Salzflächen des Naturparks Reserva do Sapal in der Sonne. Der Park an der Guadiana-Mündung beherbergt Tierarten wie Flamingos, Störche, Fischadler oder auch Krustentiere und Fische (Tel. 281-531141, Fax 281-539257, Führungen auf Wunsch).


Castro Marim

Ayamonte
Mit der Fähre machen Sie schnell einen Kurztrip auf die spanische Seite des Flusses. In Ayamonte lohnt der Besuch in einem der vielen Supermärkte, in denen Spirituosen günstiger gehandelt werden als in Portugal, sowie eine kleine Pause in einer Tapas-Bar.


Blick über Ayamonte und den Fluss

Sevilla
Die portugiesische Busunternehmen EVA bietet mit der Linie Lagos-Sevilla eine Verbindung mit der andalusischen Hauptstadt an. Der Bus hält in Vila Real und Ayamonte.

Abfahrten Vila Real (Ayamonte, Huelva)
 09.35 (10.00, 10.50)
 16.50 (17.15, 18.05)

Abfahrten Sevilla (Huelva, Ayamonte)
 06.30 (07.45, 08.30)
 15.30 (16.45, 17.30)


Lohnt sich: Ausflug nach Sevilla

 

 

ALGARVE LIVE ORTE
Vila Real de Santo António -
Infos

Einwohner

ca. 10.800 (Stadt)

 

Touristenbüro
Touristenbüro Vila Real
Posto de Turismo de Vila Real Santo António
Centro Cultural António Aleixo
Rua Teófilo Braga
8900-303 Vila Real de Santo António

Tel. +351-281 542 100
Fax +351-281 510 049

 

Touristenbüro Monte Gordo
Posto de Turismo de Monte Gordo
Av. Infante Dom Henrique
8900 Monte Gordo

Tel. +351-281 544 495

 

Museen & Kulturzentrum

Arquivo Histórico Municipal
Morada: Avenida da República
8900-Vila Real de Santo António

Tel.
+351-281 510 260
E-Mail arquivomunicipal@cm-vrsa.pt

 

Centro Cultural António Aleixo
Morada: Rua Teófilo Braga
8900-303-Vila Real de Santo António

Tel. +351-281 510 045
Fax +351-281 510 049
E-Mail carlanobre@cm-vrsa.pt

 

Wichtige Behörden

Polícia de Segurança Pública
Morada: R. António Capa, 34
8900 Vila Real de Santo António
Tel. +351-281510 780
Fax +351-281 512 813

 

Guarda Nacional Republicana
Morada: Rua S. Sebastião, 53
8950 Castro Marim
Tel. +351-281 531 004
Fax +351-281 531 760

 

Wasserschutzpolizei
Comando Local da Polícia Marítima
Avenida da República, n.º21
8900-203 Vila Real de Santo António
Tel. +351-281 513 999 
Fax +351-281 511 065
E-Mail policiamaritima.vireal@marinha.pt

 

Feuerwehr
Morada: Rua dos Combatentes da Grande Guerra, S/N
8900 Vila Real de Santo António

Tel.
+351-281 543 202

 

Stadtverwaltung
Câmara Municipal de Vila Real de Santo António
Praça Marquês de Pombal
8900–231 Vila Real de Santo António

Tel. +351-281 510 000
Fax +351-281 510 003
E-Mail geral@cm-vrsa.pt
Internet www.cm-vrsa.pt

 

Gesundheitszentrum
Centro de Saúde de Vila Real de Santo António (S.A.P.)
Avenida Duarte Pacheco
8900 Vila Real de Santo António

Tel.
+351-281 530 270

 

Hafenmeisterei
Capitania do Porto de Vila Real de Santo António
Avenida da República, 21
8900-203 Vila Real de Santo António

Tel. +351-281 512 035
Fax +351-281 511 065
E-Mail capitania.vireal@marinha.pt

 

Postamt
CTT- Correios de Portugal SA
Rua Teófilo Braga, 50
8900 Vila Real de Santo António

Tel. +351-281 510 450

 

Verkehr
Busverbindung
Busverbindungen gibt es neben der erwähnten nach Sevilla natürlich auch nach Monte Gordo, Tavira, und Faro, Castro Marim und Mértola (Alentejo)

EVA Transportes SA
Avenida República,
8900 Vila Real de Santo António

Tel.
+351-281 511 807
Fax +351-281 512 551
Internet www.eva-bus.com

 

Bahnstation
Vila Real liegt am Ende der Algarve-Strecke, Verbindungen gibt es von hier über Faro bis zur anderen Endstation in Lagos oder auch bis nach Lissabon.

C.P. Caminhos de Ferro Portugueses
Estação de Vila Real de Santo António
Largo da Estação Ferroviária
8900-201Vila Real de Stº. António

Tel. +351- 281 543 242

 

Taxi
Caapsalgar
Rua Conselheiro Frederico Ramirez, 2
8900-257 Vila Real de Santo António

Tel. 281-513 245

 

Links


Unterkünfte in Vila Real

Ausgehen in Vila Real

Businessadressen für Vila Real

Strände an der Ostküste

 

 

 

 

 

 VILA REAL DE Sto.ANTONIO
 LINKS UND ADRESSEN
  Unterkünfte in Vila Real
  Ausgehen in Vila Real
  Businessadressen
  Strände an der Ostküste
  Infos
 ORTE IN DER UMGEBUNG
 Alcoutim
 Tavira
 Strände an der Ostküste
Vila Real de Santo António
Vila Real de Santo António
 NEWS & EVENTS
 Literatur
 Kultur
 Algarve Regional
 
 UNSERE KUNDEN & PARTNER
 
 Eine Algarve Live Info Site
 präsentiert Ihr Unternehmen
 an der Algarve günstig und
 erfolgreich im Internet!
 DIE ALGARVE MIT DEM AUTO
 Mietwagenangebote z.B. Gruppe A mit Vollkasko ohne Selbstbeteiligung nur 125,-für die
 Algarve und
 Lissabon
 ab 70 EUR
 

Flughafentransfer Faro - Algarve Live Airport Service

Hotels an der Algarve bei Booking.com buchen

 FILM-TIPP
 Algarve Fly DVD
 Film & Fotoshow
 nur EUR 14,90
 (inkl. Versandkosten)


Demo ansehen...

jetzt bestellen...

 


 FLUGHAFEN FARO
ANKÜNFTE / ABFLÜGE
Flughafen Faro
 RADIOSENDER
 Radiosender Portugals Live Web-Streams der
 portugiesischen Radiosender
 KUNDENSEITEN
 Ihre Werbung im Internet?
 Mit einer Info Site bei
 Algarve Live
kein Problem!

 STÄDTE
 Reiseführer für alle wichtigen
 Orte der Algarve

 Besuchen Sie...
 

Algarve Live Ausflugstipps
 WETTER

 

 

 

SEITENANFANG
FERIENHÄUSER & APARTMENTSUNSERE KUNDENTRAVELMIETWAGENFAHRRÄDERNEWS
HOMEIMPRESSUM
 


© 1999-2016 Lange media & travel

 

 

 NETWORK
Bookmark bei: Facebook Grenzenlose Hundehilfe
DUSFOR - United Skate Nations Düsseldorfer Rollnacht - Inline Skaten KISS - Kasseler Inline Skate Session Roller Clube Lagos